27. Int. Open Feffernitz 2018

Auch heuer ist wieder eine Delegation des Schachklubs Trofaiachs in das Kärtner Dorf Feffernitz gefahren, um sich dort beim jährlichen Schachturnier zu beweisen.

Philipp Raicht, Markus Schmücker, Georg Zeiler und Gerd Mitter vertreten unseren Schachklub bei diesem gut besuchten Turnier. Simon Würger probiert sich währenddessen im Jugendturnier durchzusetzen. Nach 4 gespielten Runden erreichte Simon starke 3,5 Punkte.

Zwischenstand im Hauptbewerb unter den Trofaiachern:

  • Gerd Mitter (3/4)
  • Georg Zeiler (2/4)
  • Markus Schmücker (1,5/4)
  • Philipp Raicht (1/4)

Wir freuen uns, die nächsten Runden mitverfolgen zu dürfen und drücken allen Teilnehmern die Daumen!

Schachopen Feffernitz

3. Egon Pecina-Gedenkturnier

Auch heuer wurde wieder das alljährliche Niklasdorfer Blitzturnier ausgetragen. Das Traditionsturnier begann um 14:00 und lief reibungslos und ohne Konflikte ab, was nicht zuletzt den beiden Verantwortlichen Gerd Mitter und Bernd Schneeberger zu verdanken ist.

Nach elf Runden setzte sich FM Marco Dietmayer-Kraeutler (9,5/11) vor Peter Kutlesa (8,5/11) und Karl-Heinz Schein (8/11) durch.

Die besten Trofaiacher waren Gerd Mitter (8/11; Rang 5), Philipp Raeke ( 6,5/11; Rang 6) und Georg Zeiler (6/11 ; Rang 8). Auch dieses Jahr waren wieder einige Jugendspieler am Start. Jugendwertungen gewannen Markus Schmücker und Johannes Thuswaldner. „3. Egon Pecina-Gedenkturnier“ weiterlesen

Obersteirische Schnellschachmeisterschaft 2018

Am 21.04 fand in Ratten die Obersteirische-Schnellschachmeisterschaft 2018 statt. Neben dem klassischen Gewinner, welcher mit dem Titel „Obersteirischer Schnellschachmeister“ ausgezeichnet wurde, gab es zusätzlich eine Teamwertung. Der Schachklub Trofaiach schickte vier Spieler ins Rennen.

Gerd Mitter erreichte nach 7 Runden mit 5 Punkten den 5. Rang. Kurz darauf folgte Philipp Raeke mit ebenfalls 5 Punkten. Markus Schmücker verbesserte seinen Startrang um zehn Plätze und beendete das Turnier mit 4 Punkten auf Rang 15. Am 28. Rang beendete der letzte der vier Trofaiacher den Wettkampf. Georg Zeiler erreichte 3 Punkte.

Neben teilweise erfreulichen Einzelwertungen erreichten wir den dritten Platz in der Mannschaftswertung, hinter Krieglach und ISR.

„Obersteirische Schnellschachmeisterschaft 2018“ weiterlesen

1. Klasse Murtal Runde 9

In der vorletzten Runde der 1. Klasse Murtal spielte Trofaiach auswärts gegen Vorwärts Fohnsdorf.

Am ersten Brett erreichte Georg Voelkl, mit den schwarzen Steinen ein Unentschieden gegen, den nominell favorisierten Jürgen Pretzenbacher.

Philipp Raeke bot nach einem durchaus interessanten Angriff, der jedoch ins Leere verlief ein Remis an. Sein Gegner, Wolfgang Auer stimmte dem zu und die Partie endete unentschieden.

Auch am vierten Brett wurde der Punkt geteilt und so schüttelten sich Lukas Würger und Ludwig Zuza nach einer ausgespielten Partie friedvoll die Hände.

Leider passierte das Unglück auf Brett drei. Markus Hareter beengte Philipp Raicht schon zu Beginn der Partie und konnte schließlich, dank aktiverer Figuren den Punkt für Fohnsdorf holen.

Endstand 2,5 : 1,5 für Fohnsdorf.

Zwischenstand vor der letzten Runde. Zeltweg mit 17 Punkten souverän vor Trofaiach mit 10 Punkten. Die letzte Runde wird zeigen wer als dritter auf’s Stockerl kommt. Leoben, Niklasdorf und Eisenerz sind heiße Anwärter für den dritten Platz.

1 Klasse Runde 7

In der siebten Runde der 1. Klasse Murtal spielte die Spielgemeinschaft Trofaiach Niklasdorf auswärts gegen Eisenerz.

Diesmal setzte Trofaiach auf die Jugendspieler.

Manfred Zink schaffte es „den Karren aus dem Dreck zu ziehen“ und erreichte ein Remis gegen Werner Winter (1875), den Mannschaftsführer der gegnerischen Mannschaft.

„Mehr Glück als Verstand“ dachte sich Philipp Raeke nach seiner Partie gegen Erich Schauer (1750). Nach einer gewinnbringenden Eröffnung, in der Philipp schon glatt auf Gewinn stand, versäumte er einige Gewinnchancen und leitete in ein unklares Endspiel über. Mit Hilfe des Gegners konnte Philipp letztendlich doch die Partie gewinnen.

Georg Zeiler schaffte es, nach einer ebenfalls sehr unglücklich verlaufenen Eröffnung gegen Christian Magritzer eine Figur und schließlich auch die Partie zu gewinnen.

Markus Schmücker gab einen halben Punkt gegen Peter Tamegger ab.

Endergebnis 3:1 für die Trofaiacher Mannschaft. Nachdem in der selben Runde unerwarteterweise Fohnsdorf ein Remis gegen unseren direkten Verfolger Zeltweg erziehlte, stehen die Chancen in der 1.Klasse den Gesamtsieg zu erreichen immer besser.

In der nächsten Runde, welche am 1. April stattfindet spielen wir gegen Fohnsdorf!

Ergebnisse Runde 7