Taktikaufgaben

Die Bedienung ist auch auf dem Schachbrett oder von der Tastatur aus möglich. Hier sind einige davon:

Taste Feld Funktion Taste Feld Funktion
Cursor rechts e1 Zug vor Cursor links d1 Zug zurück
Cursor rauf a1 zum Partieanfang Cursor runter h1 zum Partieende
f e7 Brett drehen g d7 letzten Zug hervorheben ein/aus
n f3 nächste Partie laden b c3 vorherige Partie laden
a c2 Autoplay ein 0 a2 Autoplay aus
Listenansicht

Einzelpartien
In der Partie Schneeberger – Schnider kam es nach dem 45. Zug von Schwarz zu folgender Stellung:
Wie kann Weiß die Partie noch kompliziert machen? – Partie gefunden von Dietmar Schnuderl

Diese Stellung fand Phillip Raeke in der Partie Ully – Zink (Obersteirische Liga; 12.12.2015). Wie hätte der Schwarze hier gewinnen können?

Das ist ein Beispiel, welches in der Partie Gierer gegen Raeke vorkam. Wie konnte Schwarz hier taktisch gewinnen.

Bewerten Sie das folgende Endspiel! Schwarz ist am Zug.

Wie hätte der Weiße hier gewinnen können?

3 Gedanken zu „Taktikaufgaben

    1. Gut. Was geschieht aber nach 51. Kg1 a1(=D)? Auf 52. Dc7+ Ke6 53. Dc6+ Ke7 54. Dc7+ Sd7 gibt’s kein Schach mehr.
      Selbst nach 52. Dc7+ Ke8 hat man nichts. Nach zB 53.Lf2 kommt einfach Db2 und nach 54. Dc6+ Sd7 55. Dc8+ kommt Ke7 und wieder gibt’s kein Schach mehr

  1. 52. Lf2 Db2 53. Dc7+ Ke8 54. Dc6+ Kd8
    in der Folge räumt Weiß nach und nach die schwarzen Bauern auf der Königseite ab und stürmt dann mit dem g-Bauern mit Vorteil.
    Wir können’s ja einmal ausspielen im Klub.

Schreibe einen Kommentar