Landesliga: Trofaiach – Pinggau/Friedberg 5:3

Erfolgreich in die neue Saison startete das Trofaiacher Team zuhause gegen die Oststeirer. Zwar gelang am Jugendbrett nicht der erwartete schnelle Sieg, sondern zeichnete sich eher eine negative Überraschung ab. Auch der für den erkrankten Kormann eingesprungene Georg Völkl mühte sich mit Minusbauern – schließlich vergeblich –  um Ausgleich. Aber auf den übrigen Bretten sah es deutlich rosiger aus. Den ersten zählbaren Erfolg konnte Gerd Mitter in einer turbulenten Partie einfahren: Sein Springerpaar triumphierte über das gegnerische Läuferpaar und bereitete das Matt vor. Nachdem Patrick Bauer und Christoph Menezes jeweils remisierten, überschritt Georg Zeilers Gegner in einem schwierigen Endspiel die Bedenkzeit. Marko Stuhlik verwertete ebenfalls seinen Mehrbauern erfolgreich, womit bereits 4 Punkte zu Buche standen. Trotz heftiger Gegenwehr konnte Markus Schmücker seine Stellung nicht mehr retten, sodass es an unserem französischen Legionär lag, das Match endgültig zu entscheiden. Quentin Loiseau hatte gegen Altmeister Georg Danner das Remisangebot abgelehnt, baute seinen Vorteil allmählich aus und fixierte den 5:3 Sieg.

„Landesliga: Trofaiach – Pinggau/Friedberg 5:3“ weiterlesen

27. Int. Open Feffernitz

Vom 19. bis 26. August nahmen in Feffernitz 5 Trofaiacher (Georg Zeiler, Philipp Raicht, Markus Schmücker, Simon Würger, Gerd Mitter) am Feffernitzer Open teil.

Simon startete im Jugendbewerb U16 und war von Anfang an in der Spitzengruppe dabei. Ein Blackout in der vorletzten Runde (Aufgabe in Remisstellung) kostete ihn zwar den Sieg aber mit dem dritten Rang gewann er auch 78 Elopunkte.

Im Hauptturnier starteten 127 Spieler, wobei sich die Reise für alle Trofaiacher mehr oder minder lohnte: 

Nach verhaltenem Start – Remisen in den Runden 2 und 3 – kämpfte Gerd in der Spitzengruppe mit, in der vorletzten Runde verlor er gegen Turniersieger GM Epishin klar und belegte mit 6,5 Punkten als zweitbester Österreicher Rang 9.

Georg, Markus und Philipp kämpften tapfer, wobei sie jedoch alle einige Pünktchen, meist in Zeitnot, liegen ließen. Sie landeten schließlich auf den Ränge 71, 89 und 91 brachten jedoch jeder zwischen 10 und 60 Elopunkte mit nach Hause.

Mit von der Partie war auch der Leobner Alexander Schein, der Platz 93 erspielte.

„27. Int. Open Feffernitz“ weiterlesen

Obersteirische Jugendliga 2016/17

Unerwartet spannend bis zum Schluss verlief die Obersteirische Jugendliga: Lange Zeit marschierten die Einserteams von Fohnsdorf und Trofaiach im Gleichschritt. Im direkten Match sollte die Vorentscheidung fallen. Im Geschwisterduell Würger Lukas und Simon gegen Martetschläger Stefan und Maria strauchelten unsere Jungs, da Simon eine Figur einbaute und Lukas zwar einen Mehrbauern ins Endspiel mitbrachte aber an seiner Zeitnot scheiterte. Zum Glück war auf Schreibmaier und Schmücker Verlass. Rene saugte seinen Gegner ab und Maxi fand nach zweifelhaftem Opfer eine schöne Mattkombination. In den Schlussrunden lief es erwartungsgemäß: Rene und Co brausten über Leoben und Irdning jeweils mit 4:0 drüber, womit schließlich drei Brettpunkte mehr als bei Fohnsdorf zu Buche standen.

Nur Teilerfolge gelangen dem Zweierteam (Kevin Stumptner, Philipp Loleit, Johannes Thuswaldner, Maximilian Groiß).

„Obersteirische Jugendliga 2016/17“ weiterlesen

2. Klasse Städtezentrum 2016/17

Bereits beendet ist die 2. Klasse, in der zwei Trofaiacher Mannschaften, nämlich „Junioren“ und „Senioren“ teilnahmen. Einen souveränen Start-Ziel-Sieg landete das Juniorenteam. Bereits vor der letzten Runde standen die Jungs als Gewinner fest. Eifrigste Punktesammler waren Kevin Saiger mit 4 Punkten aus 5 Spiele, sowie Markus Schmücker und Philipp Raicht jeweils 3/4.

Weniger erfolgreich waren unsere Oldies, die nur Platz 6 erreichten.

Die Detailergebnisse bei  Chess-Results